Notfall-Vorsorge?

Notstrom-Betrieb aus Solar-Modulen MIT Stromspeicher:

Hier stellen wir kurz dar, wie der eigene Solarstrom trotz kleinstem Volumen zu Ihrer Notfall-Vorsorge beitragen kann.

 

Bei Ausfall des Netz-Stroms werden Ihre Solar-Panele vom Wechselrichter zunächst abgeschaltet. Diese Funktion ist gesetzlich vorgeschrieben und wird als N/A-Schutz bezeichnet, weil durch dieses Not-Aus das Netz und die Anlagen = N/A des Netzbetreibers davor geschützt werden, während Reparatur-Arbeiten nach Netzausfall aus unerwarteten bzw ungeplanten Quellen und Richtungen unerwünscht Strom zu empfangen. Nur in stromfreien Netzteilen kann danach die Reparatur und Wiederherstellung des Netzbetriebes durch den Netzbetreiber durchgeführt werden. Nur Wechselrichter mit N/A-Schutz dürfen an Stromnetze angeschlossen werden.

Sie können hier etwas weiter unten ersehen, was OHNE Stromspeicher WÄHREND SONNENSCHEIN für Sie im Notfall eventuell möglich ist und somit auch dauernd möglich bleibt.

Und wir zeigen Ihnen hier zu Beginn, für wieviel oder für wielange Ihre Notfall-Vorsorge MIT Stromspeicher reichen kann.

Achtung: SolMate hat eine intelligente Strom-Speichereinheit, bietet aber Blackout-Möglichkeiten nur nach händischer Umschaltung.

Bei Ausfall des Netz-Stromes und automatischer Abschaltung Ihres Kleinstkraftwerkes am Balkon oder im Garten können und müssen Sie zur Notstrom-Nutzung an der Speichereinheit den Schalter links oben um 90 Grad drehen (siehe Betriebsanleitung und Erklärvideos), um damit das am Netz angeschlossene Kabel vom Stromspeicher stromlos zu schalten. Sie brauchen dieses Kabel NICHT abstecken, aber wenn später der Netz-Strom wieder kommt, können und müssen Sie den Schalter wieder um 90 Grad zurückdrehen, um damit das Netz-Kabel vom Stromspeicher wieder zur Stromführung zu aktivieren. Während der Blackout-Zeit können Sie die Notstrom-Steckdose links unten an Ihrem Speicher nutzen und dort Ihre wichtigsten Stromverbraucher bitte nur einzeln oder nur für kurze Zeit verwenden.

Mit unserem Strom-Speicher reicht Ihr Notstrom OHNE SONNENSCHEIN für einen Kühlschrank ca 2,5 Tage, oder für mehrere Strom-Verbraucher mit einem Verbrauch von zusammengerechnet nicht mehr als 500 Watt insgesamt für ca. 2 Stunden.

Mit unserem Strom-Speicher reicht Ihr Notstrom MIT täglichem SONNENSCHEIN für einen "sparsamen" Dauer-Betrieb der wichtigsten Strom-Verbraucher in einem durchschnittlichen Haushalt. Das heisst, Sie können alle Strom-Verbraucher fallweise kurz nutzen, und jene Geräte, die relativ wenig Strom brauchen, können dauernd betrieben werden. Wenn Sie beispielsweise alle Standby-Funktionen wie Fernseher, Elektro-Herd oder Mikrowelle ausstecken, und jeweils DRINGEND NÖTIGE Strom-Verbraucher nur einzeln für kurze Zeit verwenden, wird das auch über einen längeren Dauer-Zeitraum möglich bleiben. Etwa kann so Ihre Handy-Stromversorgung dauernd gesichert sein, der Kühl-Bedarf von EINEM Kühlschrank kann dauernd gesichert sein, und alle ÄHNLICH SPARSAMEN Strom-Bedarfe können FALLWEISE FÜR KURZE ZEIT aus unserem Strom-Speicher gedeckt werden.

NICHT möglich ist der GLEICHZEITIGE Betrieb von "STROM-FRESSERN" dh von Geräten die relativ viel Strom brauchen, wie zB Waschmaschine UND Trockner UND Elektro-Heizung UND Elektro-Herd.

Die Grenze der gleichzeitigen Strom-Nutzung ist limitiert mit der maximalen Abgabe unseres Stromspeichers (einstellbar, default 500 W). Elektro-Geräte, die beim Einschalten sofort mehr als 500 W benötigen, können Sie in der Notstrom-Versorgung mit unseren Systemen NICHT nutzen. Sobald Sie mehrere Geräte einschalten, die zusammen mehr als 500 W benötigen, wird die Leistung JEDES Gerätes reduziert, und möglicherweise entsteht an einzelnen empfindlichen Geräten wegen Unterspannung sogar ein Schaden.

Daher nochmals unser Apell als Empfehlung für Sie:

Im Notstrom-Betrieb jeweils DRINGEND NÖTIGE Strom-Verbraucher nur einzeln für kurze Zeit verwenden.

Notstrom-Betrieb aus Solar-Modulen OHNE Strom-Speicher:

Wenn Sie ohne Strom-Speicher Ihr Solar-Panel bei Ausfall des Netz-Stroms betreiben wollen, ist das nur möglich, wenn Sie ein (kleines) USV-Pack oder eine andere inselbetriebsfähige Stromquelle haben, und wenn Sie dann den Wechselrichter statt an Ihrer Netzstrom-Steckdose am USV anstecken. Da jedoch Ihr (kleines) USV-Pack in der Regel nicht viel Strom-Reserve enthält sondern meist nur für den kurzen Zeitraum zum ordnungsgemäßen Herunterfahren einer Computeranlage gedacht und dimensioniert ist, müssen Sie bei Verwendung Ihres Solar-Panels strikt darauf achten, dass mit Ende der Sonneneinstrahlung sofort die USV wieder vom Wechselrichter getrennt wird, da sonst am Folgetag KEIN USV-Betrieb und daher auch KEINE Verwendung Ihres Solar-Panels mehr möglich sein wird.

Ohne Strom-Speicher können Sie mit USV während die Sonne scheint bis zu 4 Kühlschränke oder Ähnliches betreiben.

Ohne Strom-Speicher aber mit USV funktioniert der Notstrom-Betrieb Ihres Solar-Modules wie ein Inselbetrieb „offgrid“: Bei Ausfall Ihres Strom-Netzbetreibers fließt Ihr Solarstrom ohne Stromspeicher nur in Ihr Insel-Haushaltsnetz, also nun wird Ihr normaler Wohnungs-Haushalt ähnlich wie zB eine Fischerhütte oder ein Baumhaus selbständig versorgt. Ihr erzeugter Solar-Strom wird SOFORT von den gerade eingeschalteten Strom-Verbrauchern verbraucht.

Das heißt, Ihr Kühlschrank kühlt sofort wenn Sonne scheint, aber sobald keine Sonne mehr auf Ihr Solar-Modul scheint, hört die Kühlung auf. Oder Sie hören Musik aus Ihrem Player sofort wenn Sonne scheint, aber sobald keine Sonne mehr auf Ihr Solar-Modul scheint, hört die Musik auf.

Immer dann, wenn Ihre Verbraucher in Summe zeitweise weniger verbrauchen als gerade von Ihrem Solar-Modul erzeugt wird, bleibt die Überspannung als Potential in Ihrem Insel-Haushaltsnetz ungenutzt. Das heißt, solange Sonne auf Ihr Solar-Modul scheint und KEIN Verbraucher Strom braucht, bleibt die 220V Spannung wie auch sonst beim normalen Netzbetrieb „ongrid“ aber nun hier in Ihrem Inselbetrieb "offgrid" als Spannung verfügbar, und sobald Sie Ihre Strom-Verbraucher einschalten, beginnt der Solar-Strom zu fleißen und wird genutzt: Der Kühlschrank brummt und kühlt, die Musik ertönt.

Empfehlung zum Notstrom-Betrieb:

Aus den oben angeführten Beispielen wird klar:

OHNE Strom-Speicher ist Ihr Solar-Modul NICHT als vollwertiges Gerät für eine Notstrom-Versorgung geeignet. Es bleiben Ihnen nur mit einem (zumindest kleinen) USV-Pack sehr eingeschränkte Möglichkeiten, etwa WÄHREND SONNENSCHEIN ihr Handy aufzuladen, oder ein Notfall-Radio zum Abhören wichtiger Mitteilungen und Nachrichten zu verwenden. Diese geringen Notstrom-Funktionen fallen jedoch sofort weg, sobald keine Sonne scheint.

MIT unserem Strom-Speicher ist Ihr Solar-Modul als vollwertiges Gerät für eine DAUERNDE SPARSAME Notstrom-Versorgung geeignet.

Wir empfehlen daher wenn es Ihnen möglich ist, Ihre Solar-Module MIT einem Strom-Speicher anzuschaffen und zu verwenden.

Falls Sie einen unbedingt nötigen Notstrom-Bedarf von mehr als 500 W haben, sollten Sie eine andere Notstrom-Erzeugung und/oder eine andere Art der Notstrom-Speicherung überlegen.

Berechnungs-Beispiel zum Notstrom-Betrieb:

Sie können die Berechnung für Ihre persönliche Situation gern selbst erstellen. Beispiel:

Als Stromverbrauch eines neuen Kühlschranks einer weit verbreiteten Kühl-Gefrierkombination mit Nutzinhalt von 250 Liter kühlen und 90 Liter gefrieren wurde im Jahr 2010 ca. 329 kWh pro Jahr angegeben. Nun im Jahr 2020 verbrauchen gleich große Neu-Geräte der Effizienzklasse A+++ nur 139 kWh jährlich: also weniger als die Hälfte. Die Stromkosten der beiden Kühlschränke sind daher deutlich anders: Das Altmodell verbraucht heute bei einem Strompreis von 30 Cent pro kWh mehr als 98 Euro im Jahr, das neue Gerät verbraucht jährlich nur rund 42 Euro Stromkosten.

Kühlschrank ohne Gefrierfach A+++ A++ A+
bis 175 Liter 66 kWh 99 kWh 131 kWh
240 – 300 Liter 91 kWh 137 kWh 183 kWh
350 – 400 Liter 102 kWh 153 kWh 204 kWh
Kühlschrank mit Gefrierfach      
120 – 150 Liter 95 kWh 142 kWh 190 kWh
200 – 300 Liter 139 kWh 208 kWh 277 kWh

Die Kapazität unserer Stromspeicher, SolMate gleich wie „naked“, beträgt 960 Wh = 0,96 kWh. Wenn Sie in Ihrem Wochenendhaus NUR einen Kühlschrank [zB 139/365 = Tagesbedarf 0,38 kWh] dauernd am Strom eingesteckt haben, reicht ein voller Stromspeicher für [0,96/0,38 =] ca. 2,5 Tage.